Logopädie auf der Schönau - Diagnostik,Therapie und Beratung aller Störungsbilder


Unsere Räumlichkeiten


 1. Therapieraum
1. Therapieraum
Warteraum
Warteraum
Bewegungsraum
Bewegungsraum
2. Therapieraum
2. Therapieraum













" Was ist uns wichtig?"


Um eine effektive Therapie zu gestalten, ist es wichtig, gemeinsame Schritte mit Patienten und Angehörigen zu gehen.
  
Die Basis dafür ist es, eine vertrauensvolle Beziehung zu schaffen und das fachliche Wissen entsprechend weiter zu geben. 
 
Unser Ansatz betrachtet jede Person ganzheitlich in Bezug auf Denken,Sprache,Bewegung - und Lernfähigkeit.
 
Dabei möchten wir dem Patienten eine individuelle Therapieform bieten, die speziell auf sein Störungsbild abgestimmt ist.
Das Einbeziehen von sensorisch- integrativen und Bewegungsorientierten Ansätzen, ist nach unserem Erfahungsschatz eine große Hilfe dabei.
 
Die Therapieräume bieten dafür das entsprechende Ambiente und die Möglichkeiten nach dieser Methodik zu arbeiten.
 
 
 
"Welche Störungsbilder werden bei uns behandelt?"
 
 
  Störung der Sprachentwicklung
z.B.
  Lautbildungsfehler 
  Sprachentwicklungsverzögerungen
  Sprachentwicklungsstörungen
  Sprachentwicklungsbehinderungen
  Late Talker
  Autismus
  Mutismus
  passiver/aktiver Wortschatz
  Dysgrammatismus
  oder Bilingualität
 
 
Hörbedingte Kommunikationsstörung 
Schallempfindungs oder Schallleitungsschwerhörigkeit  und bei  
Chochlea Implantat
 
 
Auditive Verarbeitungs/Wahrnehmungsstörung
 
 
angeborene oder erworben
Fehlbildungen/Funktionen im Mund und Gesichtsbereich
 z.B.
Lippen- Kiefer-  Gaumenspalten, Kieferfehlstellungen oder Muskuläre  Dysfunktionen, Schluckstörungen
 
 
Redeflussstörungen
z.B.
 Poltern, Stottern
 
 
Lese-Rechtschreibstörung LRS
 
 
Neurologisch- neuropsychologische Erkrankungen 
z.B. 
Aphasie nach Schlaganfall
       Parkinson-Syndrom
       ALS 
       Demenz
       Neuromuskuläre Erkrankungen
       Hirntumore
       Down Syndrom
       Multiple Sklerose
       zerebrale Bewegungsstörungen
       (infantile Zerebralparese) 
 
 
 Schluckstörungen bei Kindern und Erwachsenen
 
 
 Stimmstörungen
 z.B. Organische Dysphonien wie 
 Stimmlippenlähmungen,Tumore, 
 Verletzungen, nach OP 
 Hyper oder Hypofunktionelle Dysphonien 
 Psychogene Dysphonie
 Spasmotische Dysphonie
 Mutationsstörungen
 Intersexualität
 
 
 
 
 
 
 
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint